BEAUTY: meine Morgenroutine

listicle7

Nachdem ich schon offen und ehrlich über meine Hautpflege Fehler gesprochen habe kommt nun meine Morgen Routine..

Falls ihr meinen Post über die Pflegefehler die ich jahrelang leider gemacht habe noch nicht kennt, hier findet ihr ihn. Seit einer Weile, finde ich aber ich hab den Dreh heraus, kenn mein Haut und habe die richtige Pflege gefunden. Natürlich wechsle ich auch ab und zu mal und probiere etwas Neues aus aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.

Anfangs muss ich zugeben, das ist die Pflegeroutine die mir hilft, ich sprech hier meine Haut an, es kann natürlich sein, dass es euch nicht hilft. Meine Haut ist eigentlich ganz in Ordnung, ich hab so wie fast jeder zu große Poren und Glanz in der T-Zone. Alles nicht tragisch aber trotzdem steht es dem makellosen Teint entgegen.

reinigung

1) Erst seit einem Jahr ca benutze ich Waschgel in der Früh. Ich weiß, Asche auf mein Haupt, da hätte ich früher draufkommen sollen. Über Nacht fettet die Haut, absorbiert überschüssige Pflege und im Sommer schwitzt man auch noch. All das erzeugt den Glanz den man morgens auf der Haut hat. Wenn man dann gleich in der Früh sein Waschgel nimmt fühlt sich die Haut total erfrischt an, allein das Gefühl will ich nicht missen. Früher hab ich immer das Waschgel aus der Effaclar Linie genommen, dann hab ich dieses hier bei Vichy gewonnen und getestet. Grundsätzlich sind beide gut und man kann nichts falsch machen, ich finde, dass Effaclar für unreine Haut besser geeignet ist, da ich aber wenig Unreinheiten bekomme reicht das Vichy Waschgel. Nach dem Effaclar spannt meine Haut allerdings ein bisschen.

2) Um sicherzugehen, dass auch wirklich alles gereinigt ist, geh ich genauso wie abends nochmal mit meinem Mizellenwasser übers Gesicht. Ich hab da das typische Blogger Produkt, bin aber mit Preis- Leistung sehr zufrieden.

pflege

3) Nachdem mein Gesicht gereinigt ist geb ich immer Pflege drauf. Das ist ganz wichtig sonst schadet ihr der Haut wenn ihr sie nach der Reinigung nicht wieder mit Feuchtigkeit versorgt. Normalerweise nehm ich die Normaderm von Vichy , ich nehm allerdings von zu viel Feuchtigkeit im Winter Abstand da das der Haut schaden kann. Welche genau ich im Winter nutze, lest ihr sicher bald am Blog, da bin ich noch am durchtesten, aber diese Creme kann man eigentlich von Frühling bis Herbst nehmen, ich hab ich sie erst seit August bin aber glücklich damit.

4) Wie schon bei meinen Pflegefehler Post gesagt, ist es ein großer Fehler auf die Augen zu vergessen. Wenn eure Augen müde wirken kann es gut sein, dass euch Feuchtigkeit fehlt, die polstert nämlich auf und lässt euch viel mehr strahlen. Auch da bin ich gerade skeptisch ob das die richtig Creme für den Winter ist aber ansonsten liebe ich sie. Gerade wenn die Augen spannen ist sie ein Wundermittel das kühlt und beruhigt. Definitiv ein Produkt von dem ich begeistert bin und auch schon öfters nachgekauft habe.

 

Habt ihr Cremen die ihr mir, speziell im Winter, empfehlen könnt? Oder Tipps gegen rissige Lippen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.