Burrata im Herbst- Look

Wenn die Temperaturen sinken, braucht auch mein Lieblingsessen (neben Sushi natürlich) einen neuen Look. Wie gern ich Burrata esse hab ich euch ja schon hier erzählt und auch auf meinem Instagram Profil ist sie ein ständiger Begleiter.

Italienische Antipasti mit Feigen ist an sich nichts Neues aber Burrata mit meinem schnellen, einfachen Feigen Chutney hat ein wenig Aufmerksamkeit verdient, finde ich.

Was braucht ihr für 2 Personen

X 2 Burrata Kugeln

X 6-7 größere Tomaten

X 300-400 gr Feigen

X 2 Zwiebel

X 5 Esslöffel Balsamico Essig

X 2 Esslöffel Zucker

X Chilisalz und Pfeffer

X Balsamico Creme

X Olivenöl

Wie macht ihrs:

X Die Feigen vierteln, ich lass immer die Schale dran, da die Feigen so im Chutney noch Form bewahren. Zwiebel in Ringe schneiden und gemeinsam mit den Feigen in etwas Olivenöl anbraten. Wenn die Zwiebel leicht glasig werden, mit dem Balsamico Essig ablöschen und den Zucker zufügen. Kurz köcheln lassen, bis der Essig schön cremig wird und mit Chilisalz und Pfeffer abschmecken.

X Auf die Seite Stellen und auskühlen lassen. Die Tomaten vierteln und auf einen flachen Teller verteilen. Das lauwarme (nicht heiße!) Chutney darüber geben und vorsichtig die Burrata Kugeln darauf drapieren.

X Mit Balsamico Creme und wenn man mag Basilikum garnieren und servieren.

Das Chutney passt übrigens auch gut auf ein Ciabatta mit Prosciutto oder auch zu einer Käseplatte..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.