Recipe: Maroni Grießbrei

header (1 von 1)

Es wird einfach nicht wärmer

Und deshalb steht ein warmes Frühstück bei mir immer noch hoch im Kurs. Maroni und Winter, das weckt Kindheitserinnerungen. Mein Papa ist der größte Maroni Fan und immer wenn der Stand bei seiner Kanzlei offen hat kam er mit gebratenen Maroni nach Hause. Nachdem meine Mama ihm einen eigenen Maroni Bräter geschenkt hat gibt es sie aber auch selbstgemacht im Elternhaus. Ich selber bin kläglich gescheitert und wenn mich der Heißhunger packt, dann gibt es eben die Vakuumierten. Und genau mit denen bereite ich eines meiner liebsten Frühstücks- Rezepte zu.

Was braucht ihr für meinen Grießbrei:

X 50 gramm Grieß

X 1 Packung vakuumierte Maroni (gibt es in jedem Supermarkt ich kaufe sie beim Billa oder Hofer)

X 1 Löffel Honig

X 200 ml Wasser

X 50 ml Milch

Wie macht ihrs:

X die Maroni etwas zerdrücken und alles in einen Topf geben, erhitzen und ständig umrühren bis es eine sämige Masse wird. Ihr könnt auch 200 ml Milch und 50 ml Wasser nehmen, ich wollte es etwas leichter halten, deshalb das Verhältnis

X Ihr könnt euren Grießbrei auch noch mit Schokostücken, Cranberries oder auch ein bisschen Preiselbeermarmelade garnieren.

brei (1 von 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.