Review: Venus Produkte

image1 (10)

Seit ca einem Jahr versuche ich mich besser um meine Haut zu kümmern. Früher war meine Gesichtspflege vor dem Bett eher eine lästige Pflicht heute zelebrier ich es..

Vielleicht hat das mit dem Alter zu tun, vielleicht damit dass man sein Geld nicht nur in schnelle Mode investiert sondern in Sachen die einen Langzeiteffekt haben. Gewand das man öfter und länger trägt und eben auch in die Haut. Man hat nur eine, und genau deshalb sollte man sie gut pflegen.

Ich neige leider zu großen Poren und leicht glänzender Haut, nicht super schlimm aber ideal eben auch wieder nicht. Seit ich mich aber gut und intensiv um sie kümmere wird meine Haut sichtbar ebenmäßiger. Natürlich schaden die ein oder andere lange Nacht mit gutem Essen aber auch dem ein oder anderen Gläschen guten Wein auf Dauer der Haut. Besonders meine spricht auf Alkohol wirklich nicht gut an. So ein Abend, so schön er auch ist, hat seine Auswirkungen. Nicht nur das meine Poren unreiner werden, meine Haut ist super fahl und spannt etwas.

Lange hab ich die Stars bewundert mit ihrer reinen Haut und dem super Glow. Besonders ist mir die Gesichtsmaske aufgefallen, die man sich wie ein nasses Tuch (mit Aussparungen für Augen, Nase und Mund) auflegt. Besonders im Flieger wird die gerne benutzt. Ich habe sie lange nicht in Österreich gefunden, dann kam sie endlich in die Apotheken- nur leider wirklich teuer. Als ich durch Zufall die Masken bei meinem wöchentlichen Douglas besuch entdeckt habe war ich natürlich gleich vollends begeistert. Noch dazu hab ich die Augen Masken die viele Stylisten vor dem Schminken verwenden (gesehen hab ich sie bereits bei Kim Kardashian und Sylvie Meis) gesehen und mitgenommen. Preislich sind sie unschlagbar (2.95 Euro pro Gesichtsmaske und 1.95 pro Augenmaske – je ein Augenpad pro Packung) und natürlich gingen gleich mal ein paar mit mir nach Hause.

image2 (6)

Da ich meinen Geburtstag in Form eines Wochenende ausgiebigst gefeiert habe wurden die Produkte auch gleich getestet. Nach dem Dinner im Fabios war die Nacht etwas kurz und die Wohnung musste noch hergerichtet werden für die Party. Der Blick in den Spiegel war dann eher erschreckend also rauf aufs Gesicht und die Augen, einwirken lassen und weiter geht’s 😉

image3 (3)

FAZIT: Ich bin ab sofort süchtig! Ehrlich, das ist kein Witz obwohl das ‚nur‘ eine Feuchtigkeitsmaske ist für Augen und Gesicht ( man kann auch gut nur die Gesichtsmaske oder nur die Augenmaske getrennt verwenden, so mach ich das meistens weil beim Gesicht die Augen ja sowieso dabei sind) und kein Hyaluron drinnen ist, polstert die Venus Produkte das Gesicht sichtbar auf. Es ist sogar meinem Freund aufgefallen, dass meine Augen als ich die Maske für die Party verwendet habe frischer aussahen. Wenn man die Maske aufträgt sollte man sich hinlegen weil sie eben wie ein Tuch auf der Haut liegt. Ich nutze sie ganz gezielt als Entspannungsritual ein Mal pro Woche und lasse sie um ein ganzes Stück länger einwirken als auf der Packung steht- mehr Feuchtigkeit schadet nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.